FANDOM


Eric van der Woodsen ist der jüngere Bruder von Serena und der Sohn von Lily und William. Er ist ein eher schüchterner Junge, der wenige Freunde hat ud nur seiner Schwester wirklich alles erzählen kann. Da er sich stets unter Druck gesetzt gefühlt hat und sich auch nicht getraut hat seine Homosexualität offen auszuleben, sah Eric nur noch eine Lösung: Selbstmord. Deswegen wurde er in das Ostroff Treatment Center eingewiesen. Während seine Mutter diese Tatsache vor allen verstecken zu versucht, ist seine Schwester der Ansicht, dass es wichtiger ist, sein Leben wieder gerade zu biegen, als nur den schönen Schein zu wahren. Dank Serena darf Eric dann auch das Rehabilitationszentrum verlassen, wodurch er Jenny Humphrey kennen lernt und sich auch mit ihr anfreundet. 

Erics Leben normalisiert sich wieder einigermaßen, doch dann macht Bart Bass Erics Mutter Lily an Weihnachten einen Heiratsantrag, was Eric zunächst vollkommen schockiert. Dennoch freundet er sich schnell mit Barts Sohn Chuck an, der allmählich statt Serena zu Erics neuem Vertrauten wird.

Als Jenny beginnt mit dem reichen und gut aussehenden Asher Hornsbyanzubandeln, fragt Eric Jenny, ob Asher wirklich der Richtige für sie wäre. Sie interpretiert aus der Situation heraus, dass er Gefühle für sie habe, lässt ihn aber abblitzen. Kurz darauf macht die Nachricht die Runde, dass Asher einen Jungen geküsst haben soll – wer dieser ist, bleibt aber ungewiss. Georgina, Serenas ehemals gute Freundin, lässt jedoch wenig später beim gemeinsamen Abendessen mit Lily und Serena die Bombe platzen und outet Eric, da sie gesehen hat, wie er Asher geküsst hat.

Eric bemerkt die geschockte Reaktion seiner Mutter und verlässt urplötzlich den Tisch. Im Gespräch mit Lily wird klar, dass sie nicht darauf vorbereitet war und auch Eric gibt seiner Mutter zu verstehen, noch nicht für sein Outing bereit gewesen zu sein. Doch er packt die Gelegenheit am Schopf und outet Asher auf seiner Party ebenfalls, nachdem dieser mehrfach bestritten hat, schwul zu sein. Er selbst fühlt sich nun das erste Mal in seinem Leben frei und glücklich, da er er selbst sein kann, ohne sich verstellen zu müssen.

Aus Eric und Asher wird jedoch nichts, doch kurz darauf hat Eric seinen ersten festen Freund: Jonathan Whitney. Doch das Glück der beiden dauert nicht lange an, denn Bart erzählt Eric einige Zeit später, dass dieser ihn mit einem Mitschüler aus dem Schwimmteam betrügt. Als Bart jedoch überraschend verstirbt, kann Eric auf Jonathan zählen, der zu ihm steht und ihm durch die schwere Zeit hilft, woraufhin die beiden sich wieder zusammenraufen. 

Besonders schwer ist für Eric, dass sich Chuck plötzlich nicht mehr der Familie zugehörig fühlt, nachdem er ihn doch wie einen Bruder angesehen hat. Nachdem Chuck jedoch nach und nach über den Tod seines Vaters hinwegkommt, kommen auch die beiden sich wieder näher und ihre Beziehung bessert sich. Außerdem freundet er sich nach einigem Hin und Her und zahlreichen Streitereien erneut mehr mit Jenny an, die eine seiner engsten Vertrauten wird und der auch er immer wieder aus der Misere hilft.

Den Sommer über verbringt Eric mit Jenny in den Hamptons. Als die Schule wieder beginnt, unterstützt er sie bei ihrem Vorhaben, an der Constance Billard Schule die Monarchie zu beenden und stattdessen die Gleichberechtigung einzuführen. Da die Mädchen an der Schule ohne Königin jedoch scheinbar nicht klar kommen, nimmt Jenny den Platz doch an. Als Jonathan und Eric nach einiger Zeit testen, ob in ihr immer noch die alte Jenny steckt, müssen sie erkennen, dass sie mittlerweile tatsächlich Blair Waldorf sehr ähnelt. Obwohl Jenny ihm versucht zu erklären, dass sie die zwei Welten, in denen sie lebt, nicht vermischen darf, ist Eric sehr enttäuscht von ihr und kündigt ihr vorerst die Freundschaft.

Bei dem alljährlichen Debütantinnenball wird Eric von seiner Mutter als Begleiter für ein Mädchen namens Keira ausgewählt. Unterdessen wünscht sich Jenny nichts lieber als einen angesehen Jungen namens Graham als Date zu haben, doch da dieser sich nicht rechtzeitig bei ihr meldet, macht Eric ihr den Vorschlag, mit Jonathan als Tanzpartner zum Ball zu gehen, da die Familie Whitney ebenfalls sehr angesehen ist. Jenny stimmt zu und erhält nur wenige Minuten später eine Zusage von Graham, die Eric jedoch hinter ihrem Rücken liest und ablehnt. Als Jenny davon erfährt, ist sie ebenso sauer auf ihn, wie Jonathan, der mit Jenny gar nicht auf den Ball gehen wollte. Eric schließt sich daraufhin mit Blair Waldorf zusammen und sorgt dafür, dass Keira Jenny das Date wegschnappt und mit Graham auf den Ball geht. Jonathan ist enttäuscht davon, dass es bereits so weit gekommen ist, dass Eric sich mit Blair verbündet und macht Schluss mit ihm, was Eric sehr verletzt. An Thanksgiving erfährt auch Jenny von Erics Verbrüderung mit Blair und versucht ihm erneut klarzumachen, dass sie sowohl seine Freundin, als auch Königin an der Schule sein kann. Eric will sie aber stattdessen entthronen, doch das stellt sich schwieriger heraus als gedacht, da ihre angeblichen Freundinnen Carmen und Jane sehr treue Anhängerinnen sind.

An Nate Archibalds Geburtstag trifft Eric auf einen Jungen namens Elliot, von dem er sofort fasziniert ist. Da sich die beiden den Tag über zwischenzeitlich aus den Augen verlieren, ist Eric mehr als erfreut, als Elliot am Abend im Penthouse auftaucht. Sie halten daraufhin via Mail Kontakt, doch Eric traut sich zunächst nicht aufs Ganze zu gehen, da er nicht weiß, ob Elliot auch homosexuell ist. Zu Erics großer Enttäuschung trifft er an Dorotas Hochzeit wieder auf Elliot, der mit seiner Freundin Chelsea dort erscheint. Da es zwischen den beiden aber noch auf der Hochzeit zu einem Streit kommt, wird Eric von Elliot angesprochen, welcher ihm sagt, dass er sowohl auf Mädchen, als auch auf Jungen steht und sich daher auch zu Eric hingezogen fühlt.

Als Erics und Serenas Vater William wieder in ihrem Leben auftaucht, weigert sich Eric zunächst, eine Beziehung zu ihm aufzubauen, da er nach seinem Selbstmordversuch gemerkt hat, dass er keinen Vater braucht. Auch wenn Eric sich im Laufe der Zeit seinem Vater gegenüber öffnet, bricht der Kontakt der beiden wieder ab, als Williams Lüge auffliegt und er die Stadt wieder verlässt. Als sich Rufus daraufhin Gedanken darüber macht, ob er Jenny fortschicken soll, teilt ihm Eric seine volle Unterstützung bei dem Plan mit. Kurz darauf entdeckt er die weinende Jenny, die ihm beichtet, mit Chuck geschlafen zu haben. Eric realisiert, dass sie wirklich Hilfe braucht und bittet Dan, sich um seine Schwester zu kümmern. Schließlich verabschiedet er seine beste Freundin an der Grand Central Station.

Die darauffolgende Zeit verbringt Eric viel Zeit mit Elliot, der sein fester Freund wird. Neben seinem eigenen Liebesglück, macht sich Eric aber immer wieder Sorgen um Serena, die in der Zwischenzeit viel in ihrem Leben durchmacht. Als diese in eine Entzugsklinik eingewiesen wird und Eric von dem Meineid seiner Mutter erfährt, braucht er jemanden zum Reden, doch genau in diesem Moment trennt sich Elliot von ihm. Eric wendet sich daraufhin an den Drogendealer Damien Daalgard, welcher sein einziger Freund zu sein scheint. Er kauft auch Drogen von ihm und erst einige Wochen später bemerkt Serena, was mit ihrem Bruder los ist. Eric verspricht daraufhin, sich nicht mehr mit Damien zu treffen, doch er hält sein Versprechen nicht. Nachdem er von Damien erfährt, dass dieser von Serenas neuem Freund Ben angegriffen wurde, setzt Eric alles daran, um Ben loszuwerden. Damien bringt Eric sogar dazu, Lügen über Ben zu verbreiten, sodass sich Serena von ihm fernhält. Sobald Ben von seinem Bewährungshelfer wieder ins Gefängnis gebracht wird, wendet sich Damien jedoch von Eric ab und dieser realisiert, dass er nur ausgenutzt wurde. Daraufhin gesteht er Rufus und Dan die Wahrheit, sodass der unschuldige Ben wieder aus dem Gefängnis entlassen wird.

Am Valentinstag lauert Damien Eric auf und fordert Eric auf, seine Drogengeschäfte zu übernehmen, da er selbst unter der strengen Beobachtung seines Vaters steht. Eric spielt daraufhin vor krank zu sein, um Damien aus dem Weg gehen zu können und das obwohl sein 18. Geburtstag kurz bevorsteht. Auf der Geburtstagsparty droht Damien Eric damit, die Geschichte um Lilys Meineid an die Öffentlichkeit zu bringen, wenn er ihm nicht hunderttausend Dollar gibt. Eric gesteht seiner Mutter daraufhin, was vor sich geht und diese gibt Damien das Geld, um die Angelegenheit aus der Welt zu schaffen und Eric zu beschützen, welcher daraufhin von Damien in Ruhe gelassen wird. Einige Monate später beginnt Eric sein Studium und besucht seine Familie nur noch gelegentlich.

FamilieBearbeiten

BeziehungenBearbeiten